Gruppen

neurospicy FLINTA* Stammtisch

FLINTA*, also Frauen, Lesben, intergeschlechtliche, nichtbinäre, transgeschlechtliche und agender Personen (der angehängte Asterisk dient dabei als Platzhalter für alle Personen, die sich in keinem der Buchstaben wiederfinden, aber dennoch aufgrund deren sexueller bzw. geschlechtlicher Identität von Marginalisierung betroffen sind), die sich als neurodivergent identifizieren, sind ebenso herzlich willkommen wie diejenigen, die eine (oder mehrere) offizielle Diagnosen haben oder bei denen eine Vermutung besteht, nicht neurotypisch zu sein.

Klartext:

Unsere Gruppe ist nix für cis Männer sowie für Menschen, die sich als definitiv neurotypisch identifizieren. Solltest du dich für eine Gruppe interessieren, die sowohl für cis Männer als auch für Neurotypen offen ist, können wir einen Kontakt zu einer Gruppe in Köln herstellen („Neuro-Spicy Get Together“).

Wir sind uns bewusst, dass Diagnosen falsch gestellt werden können.

Insbesondere bei AFABs (assigned female at birth) sind Diagnosen wie AD(H)S und Autismus wegen Systemfehlern unterrepräsentiert, Diagnosen wie bipolare Störung und Borderline Persönlichkeitsstörung hingegen überrepräsentiert.

Die Diagnosemerkmale sollten in einer modernen, gendergerechten Medizin angepasst werden, aber das kann leider dauern.

Wir wünschen uns, dass es zukünftig in der Gesellschaft mehr Räume gibt für Menschen mit mehreren Komorbiditäten zusätzlich zu bspw. AD(H)S und Autismus (Fokus unseres Stammtisches).

Uns sind diese Probleme bewusst und wir als kleine Gruppe haben leider weder die Kapazitäten noch die Expertise, Probleme von großer Tragweite anzugehen.

Wir möchten daher einen möglichst sicheren Raum bieten, eigene Erfahrungen zu teilen und dabei im besten Fall schneller den Weg zum eigenen „tribe“ zu finden.

Teilnahme nur mit Voranmeldung, da nur eine begrenzte Anzahl an Menschen teilnehmen kann. Unsere flavours begünstigen schnelle Reizüberflutung, daher ist uns eine kleine Gruppe so wichtig.
Da unser Stammtisch noch neu ist, haben wir zunächst keine maximale Personenzahl festgelegt. Bisher waren aus unserer Gruppe jeweils sieben Menschen bei den Treffen und das war eine angenehme Gruppengröße. Wir werden in den kommenden Treffen beobachten, wie viele Teilnehmende zu viel sind und dann entsprechend regulieren bzw. uns herantasten, ab welcher Zahl Teilnahmestopp ist.

Organisiert werden die Treffen in einer dafür erstellten Telegram-Gruppe. Den Einladungslink dazu bekommt ihr bei Kontaktaufnahme per E-Mail.
In dem Gruppenchat wird jeweils mit Vorlauf das kommende Treffen angekündigt bzw. daran erinnert und die Teilnahme abgesprochen.

…bieten wir an, dafür per E-Mail eine Telefonnummer hinterlassen.
Für wen eine neue Gruppe von Menschen eine Hürde darstellt, kann vorab ein Treffen mit der Stammtisch-Leitung angeboten werden, damit man schon mal ein Gesicht kennt.

 

Willkommen sind alle neurospicy flavours zum Erfahrungsaustausch, wir beschäftigen uns allerdings hauptsächlich mit den Themen Autismus, AD(H)S und AuDHS. 

Altersgruppe = ab 18 
Teilnahme = kostenlos (wir stellen nur eine Spendenbox für diejenigen auf, die etwas Geld geben wollen und können, der Inhalt geht komplett an rubicon e.V.)

Wir treffen uns monatlich am 3. Montag abends in den Räumen des rubicon (genauere Infos gibt es bei Teilnahme), ZUSÄTZLICH bieten wir jeden zweiten Monat einen Freitag an, da z.B. nicht alle Interessierten unter der Woche Kapazität haben oder nicht in Köln wohnen und eine längere Anreise haben.

Das Treffen ist keine Krisenintervention oder Therapiesitzung. Infos zu Hilfe bei akutem Bedarf findet ihr hier: 
www.stiftung-gesundheitswissen.de/gesundes-leben/psyche-wohlbefinden/hilfe-bei-psychischen-problemen
sowie hier: 
www.telefonseelsorge.de
oder beim rubicon-Beratungstelefon: 0221 19446