Gruppen

Coming-Out-Gruppe: trans

Geplant sind zehn wöchentliche Treffen im Rubicon in Köln, die beginnen, sobald es genug Teilnehmer*innen gibt.

Interessierte können sich unter
helix.grosse-stoltenberg@rubicon-koeln.de
oder per Telefon unter 0221 – 27 66 999 – 48 (Merit Kummer)
anmelden oder Fragen zur Gruppe stellen.

„Ich habe mich jede Woche auf Dienstag Abend gefreut und bin super dankbar für diese Zeit, die Erkenntnisse, die ich mitnehme und die lieben Menschen, die ich kennengelernt habe.“

„Es ist gut, andere Menschen zu treffen, die ähnliche Sorgen und Ängste haben wie ich.“

„Die Coming-Out-Gruppe hat mir dabei geholfen, Themen, die mich interessierten, mit viel Offenheit und tollen Gäst*innen zu besprechen.“

„Äußerst „empowering“. Es ist wichtig und schön, ein Netzwerk zu haben mit Menschen, die trotz völlig unterschiedlicher Persönlichkeiten so viel gemeinsam innerhalb von Geschlechtlichkeitserlebnis / Empfinden haben.“

„Ich habe mich jede Woche auf Dienstag Abend gefreut und bin super dankbar für diese Zeit, die Erkenntnisse, die ich mitnehme und die lieben Menschen, die ich kennengelernt habe.“

„Es ist gut, andere Menschen zu treffen, die ähnliche Sorgen und Ängste haben wie ich.“

„Die Coming-Out-Gruppe hat mir dabei geholfen, Themen, die mich interessierten, mit viel Offenheit und tollen Gäst*innen zu besprechen.“

„Es ist schön, Erfahrungen zu teilen und auszutauschen. Dadurch fühle ich mich viel verbundener mit Mitmenschen.“

„Durch die Gruppe habe ich endlich Anschluss in der queeren Community gefunden.“

„Die Coming-Out-Gruppe des rubicons ist der beste Ort sich mit der eigenen Trans*Identität auseinanderszusetzen und sich mit anderen trans*Menschen auszutauschen und sich selbst zu akzeptieren, so wie man ist.“

 

Die Gruppe richtet sich an Menschen, die sich auf den Weg machen, endlich entsprechend ihrer Geschlechtsidentität zu leben.

Gerade zu Beginn gibt es viele Herausforderungen.
Wie sage ich es meiner Familie, Freund*innen oder am Arbeitsplatz?
Wie finde ich Fachmenschen, die mich unterstützen können, wie z.B.Therapeut_innen oder Logopäd_innen? Bekomme ich als nicht binärer Mensch auch Unterstützung durch die Krankenkasse?

Du bist nicht alleine und hast Menschen, die gerade an einem ähnlichen Punkt im Leben sind und auch gerne tiefer in Themen eintauchen, die Dich beschäftigen.

Zudem kommen Fachpersonen in die Gruppe, denen Du Fragen stellen kannst zu spezifischen Themen.

Willkommen sind Menschen, die sich unsicher sind und mit dem Thema auseinandersetzen wollen. Ebenso eingeladen sind Menschen, die sich vielleicht auch sicher sind, trans, genderqueer, nicht-binär zu sein, und ihren eigenen Umgang damit finden möchten.