Trans*

Für geschlechtliche Selbstbestimmung

  • Coming Out bei Freund_innen und Familie
  • Coming Out in Schule, Universität, Beruf, Ausbildung und anderen Bildungsmaßnahmen
  • Namens- und Personenstandsänderung
  • Therapie- und Ärzt_innensuche
  • Geschlechtsangleichende Operationen
  • Antragsverfahren bei den Krankenkassen
  • Paarberatung, Familienberatung
  • Kinderwunsch / Regenbogenfamilie
  • Beziehungen / Sexualität
  • Umgang mit Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen
  • Mehrfachdiskriminierung
  • STI und HIV Prävention
  • Erweiterung der Handlungsspielräume
  • Geschlechtsidentität / Identitätsfindung
  • psychische Belastungen
  • Krisen
  • Unterstützung von Angehörigen
  • Folgen von Flucht auf Grund von Transgeschlechtlichkeit

  • Beratung für Trans*
  • Beratung für Angehörige
  • Fachberatung
  • Fortbildungen
  • Telefonische Beratung unter 0221 – 19446, Mo Mi Do 10-12 Uhr
  • Onlineberatung – anonym über unsere sichere Verbindung
    Zur Onlineberatung

Die Fachberatung richtet sich an Sozialpädagog_innen, Mediziner_innen, Psychotherapeut_innen Lehrer_innen und Erzieher_innen, die mit trans*Menschen arbeiten. Die Beratung kann sowohl telefonisch als auch persönlich stattfinden.

Wir bieten Fortbildungen zur Sensibilisierung und Erweiterung der Handlungskompetenzen zu Trans*Themen für Verwaltungen innerhalb der Stadt Köln, Schulen, Krankenhäuser, Organisationen, Firmen, Vereine und Initiativen an.

Ziele, Leistungen und Qualitätsmerkmale…

..für die psychosoziale Beratungsarbeit für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter* und ihre Angehörige wurden vom rubicon e. V. gemeinsam mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, dem zuständigen Ministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und anderen spezialisierten Beratungseinrichtungen erarbeitet. Auch mit der Stadt Köln wurden Leistungsvereinbarungen unterzeichnet, die u. a. die Qualität der Arbeit gewährleisten.

Fach- und Feldkompetenz der Mitarbeitenden, Vertraulichkeit und Methodenvielfalt in der Beratung werden hier verbindlich geregelt und sind im rubicon e. V. Garant für eine fundierte und verlässliche Arbeit.

Gesetzliche Grundlagen…

…bilden ein wichtiges Fundament der Beratungsarbeit im rubicon e. V. Dazu zählen insbesondere die gesetzlichen Grundlagen des Sozialgesetzbuches (SGB VIII, § 1 Abs.1 u. 3 sowie §§ 17, 18, 28 u. 41) und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), das u. a. Schutz vor Benachteiligungen auf Grund der sexuellen Identität bietet.

NRW Qualitätsstandards 2020 -sexuelle und geschlechtliche Vielfalt

 

Merit Kummer

merit.kummer(@)rubicon-koeln.de

 

Beratung für trans*Menschen

Die Beratung richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie ist für Menschen die sich nicht eindeutig oder ausschließlich als Mann oder Frau verorten, Transgender, Transidente, Transsexuelle, Crossdresser, gender queers, non binary, sowohl als auch, weder noch und Menschen, die noch nicht wissen, welche Geschlechtsidentität sich für sie stimmig anfühlt.

Intergeschlechtliche Menschen beraten wir zu den oben genannten Themen und vermitteln zusätzlich an die Peer Beratung des Vereins Intersexuelle Menschen e. V.

Beratung für Angehörige

Unsere Beratung für Angehörige richtet sich an die (Wahl)Familien von trans*Personen, also deren Eltern, Großeltern Geschwister, Tanten, Onkel, Cousinen, Cousins, Enkelkinder, Unterstützer_innen und Freund_innen. 

In der Beratung geht es um die Möglichkeiten der Unterstützung und um die Begleitung der Prozesse. 

Die Beratungen können einzeln oder auch gemeinsam mit der trans*Person durchgeführt werden, in Form von Paarberatung oder Familienberatung.

Beratungen für Eltern von intergeschlechtlichen Kindern verweisen wir an den Verein Intersexuelle Menschen e. V.