STELLENAUSSCHREIBUNG: Projektkoordination „Regenbogenfamilien in NRW“ (Stellenumfang: 50%)

Das Queere Netzwerk NRW e.V. ist der landesweite Fach- und Dachverband der LSBTIQA*-Selbsthilfe mit
mehr als 40 Mitgliedsgruppen aus ganz NRW. Wir bieten Vernetzung, Bildung, Beratung und
Empowerment zu Themen sexueller und geschlechtlicher Vielfalt für Nordrhein-Westfalen. Das Projekt
Regenbogenfamilien in NRW setzen wir in enger Kooperation mit unseren Mitgliedsgruppen
vielfältig e.V., rubicon und Rosa Strippe um.

Die Projektkoordination „Regenbogenfamilien in NRW“ wird erstmals ausgeschrieben. Sie soll Angebote
für die Regenbogenfamilien-Selbsthilfe und für Fachkräfte in NRW koordinieren. Zentrale Bausteine des
Projekts sind die Durchführung von Empowerment-Angeboten für Regenbogenfamilien, die Vernetzung
der Regenbogenfamilien-Selbsthilfe, die Durchführung einer Zukunftswerkstatt sowie unterstützende
Tätigkeiten beim Ausbau eines Online-Schulungsportals. Dabei sollen Angebote für vielfältige queere
Familienkonstellationen gemacht werden. Außerdem sollen Sichtbarkeit und Öffentlichkeitsarbeit
gestärkt werden.

Wir suchen zum 01.06.2021 oder später eine engagierte
Projektkoordination „Regenbogenfamilien in NRW“ (Stellenumfang: 50%)

Ihre Aufgaben sind:

  • Konzeption, Durchführung, Moderation und Dokumentation von Vernetzungstreffen,
  • Workshops und Arbeitstreffen für Regenbogenfamilien und Fachkräfte
  • Beratung und Begleitung beim Aus- und Aufbau von Selbsthilfeangeboten
  • Landesweite fachliche und politische Arbeit zum Thema Regenbogenfamilien und Mitwirkung in entsprechenden Fachgremien
  • Unterstützung bei der Gestaltung eines Online-Schulungsportals für pädagogische Fachkräfte und Regenbogeneltern
  • Verwendung und Nachweis öffentlicher Förderungen

Sie bringen mit:

  • Abgeschlossenes Studium oder vergleichbare Qualifikationen
  • Wünschenswert wären Erfahrungen in der (ehrenamtlichen) Arbeit mit Regenbogenfamilien
  • Erfahrung im Projektmanagement, konzeptionelles Denken und vernetzendes Handeln
  • Fähigkeiten in der Kommunikation mit unterschiedlichen Zielgruppen
  • Fähigkeiten im Bereich Moderation von Gruppen und Steuerung von Kommunikationsprozessen wünschenswert
  • Wünschenswert wären Erfahrungen in der Verwendung öffentlicher Mittel
  • Bereitschaft zu Dienstreisen sowie zu Wochenend- und Abendarbeit

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L 11, Einstufung je nach Erfahrung
  • Einen facettenreichen Arbeitsbereich mit großen Gestaltungsfreiräumen
  • Eine ambitionierte Regenbogenfamilienselbsthilfe
  • Ein tolles Geschäftsstellenteam im Herzen von Köln

Die Stelle ist vorerst befristet bis zum 31. Dezember 2021. Eine Weiterbeschäftigung mit einem
erhöhten Stellenvolumen von 100% ab 2022 ist gewünscht und wird beantragt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen mit aussagekräftigem Motivationsschreiben und Lebenslauf bis
zum 09.05.2021
ausschließlich per Mail an: bewerbung@queeres-netzwerk.nrw. Angaben zu Geschlecht
oder Familienstand sowie das Einsenden eines Fotos werden nicht erwartet.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, viele Perspektiven in unsere Arbeit mit einzubeziehen und
Diskriminierungen entgegenzuwirken. Wir laden Personen mit mehrdimensionalen Positionierungen
daher besonders zur Bewerbung ein.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in den Kalenderwochen 19 oder 20 online statt.

Ansprechperson:
Benjamin Kinkel, Geschäftsführung Queeres Netzwerk NRW e.V. (kinkel@queeres-netzwerk.nrw)