STELLENAUSSCHREIBUNG: Mitarbeiter_in (m/w/d) für den Arbeitsschwerpunkt Psycho-soziale Beratung von geflüchteten LSBT*I*Q sowie Konzepterstellung

rubicon e. V. in Köln unterstützt lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* und queer orientierte Menschen (LSBT*I*Q), ihre Familien und Wahlfamilien darin, selbstbewusst und angstfrei zu leben und zu lieben. Zu den Angeboten gehören psychosoziale Beratung, offene Angebote für Geflüchtete, HIV-Prävention, Bildungsangebote, Koordination von Netzwerken sowie politische Lobbyarbeit auf kommunaler und Landesebene. Für die Umsetzung der Vereinsziele arbeiten derzeit 22 hauptamtliche und über 80 ehrenamtliche Mitarbeiter_innen im rubicon e. V. Weitere Infos: www.rubicon-koeln.de

rubicon e. V. besetzt zum 01.05.2021 (ggf. später und vorbehaltlich der Förderzusage durch das Land NRW) zunächst befristet bis 31.12.2021 folgende Position:

Mitarbeiter_in (m/w/d)
für den Arbeitsschwerpunkt: psycho-soziale Beratung von geflüchteten LSBT*I*Q sowie Konzepterstellung

Ihre Hauptaufgaben

  • Beratung von Geflüchteten LSBT*I*Q im psycho-sozialen Bereich
  • Konzepterstellung eines Kooperationsprojektes im Themenfeld Geflüchtete LSBT*I*Q
  • Organisation von Fortbildungen für Mitarbeiter_innen im Themenfeld Geflüchtete LSBT*I*Q sowie für Sprachmittlung

Ihr fachliches Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Sozialarbeit, Psychologie oder verwandte Abschlüsse
  • Praxiserfahrung in der Beratung von Geflüchteten LSBT*I*Q und/oder
  • Erfahrung in der Konzeptentwicklung sowie hohe schriftliche Expertise
  • Erfahrung in der Entwicklung von Fortbildungskonzepten

Ihr persönliches Profil

  • Feldkompetenz zu queeren Lebensweisen, insbesondere intersektionales Denken und Handeln
  • Auseinandersetzung mit und Reflexion zu Rassismus, Hetero- und Cisnormativität und den daraus resultierenden Diskriminierungsdynamiken
  • Kooperativer und selbstständiger Arbeitsstil in einem multidisziplinären Team
  • Verbundenheit mit dem Leitbild des rubicon e.V. mit seinem Engagement für eine vielfältige Gesellschaft und gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Wir bieten

  • Mitarbeit in einem engagierten und fachlich qualifizierten Team und in einem interessanten und innovativen Arbeitsfeld mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Fortbildungs- sowie Super- und Intervisionsmöglichkeiten
  • Vergütung nach Haustarif mit weiteren Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung, Option für Car-Sharing und Jobticket.

Wir möchten ganz besonders LSBT*I*Q mit Flucht- oder Migrationsgeschichte und BIPoC zu einer Bewerbung ermutigen.
Die Stelle ist teilbar. Der Stellenumfang entsprechend variabel, voraussichtlich max. 90% Stellenvolumen.

Kontakt:
Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung bitte ausschließlich PDF per Mail bis zum 21. April 2021 an:
rubicon. e. V., Meike Nienhaus, Geschäftsführung, meike.nienhaus@rubicon-koeln.de