baraka ist ein Ort, wo du du selbst sein kannst.

baraka ist seit 2005 ein offener Treff im Herzen der queeren Szene in Köln für queere Menschen aus der ganzen Welt und ihre Freund*innen.

baraka ist ein Treffpunkt für BIPoC, Geflüchtete*, Menschen mit Migrationsgeschichte oder Rassismuserfahrungen, die sich als lesbisch, schwul, bi, trans*, inter*, non-binary oder queer identifizieren.
Hier kannst du Ideen und Erfahrungen austauschen und einfach Spaß haben. Außerdem bekommst du hier Unterstützung, wenn du dich in einer schwierigen Situation befindest und Hilfe brauchst.

baraka bietet sowohl verschiedene Events und Workshops (zu den Themen wie HIV/STD-Prävention, LSBT*I*Q+ und Migration) als auch Gruppenaktivitäten für Drin und Draußen an.
Außerdem bietet baraka Erstberatung und, wenn nötig, Vermittlung an die Kolleg*innen im rubicon oder andere Organisationen an.

Der baraka Treff findet jeden Freitag, von 18 bis 22 Uhr, im rubicon statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Alle Veranstaltungen werden von den Angestellten von rubicon, dem baraka-Team, koordiniert.
baraka Team ist von Montag bis Freitag (außer dienstags) von 10 bis 16 Uhr erreichbar.

*BI-POC: Akronym für „Schwarze, Indigene und People of Colour“.

Kontakt:

baraka@rubicon-koeln.de
Tel: 0221 – 2766 999 – 35
baraka mobile:+ 49 (0)176 – 44433159
Faisal Attar – arabisch, deutsch, englisch
Tatiana Serdyukova – deutsch, english, russisch, polnisch
Parsa Shahini – farsi, deutsch