mit rubicon immer auf dem Laufendem bleiben

30.04.2019 18:25 Uhr

9.5. bis 20.6. „Velvet rage“: Schwul. Authentisch. Glücklich.


Wie können schwule und bisexuelle Männer nach dem Coming out authentisch leben? 6 Gesprächsabende

Wieder ein Grindr-Date schiefgelaufen? Beziehungsstatus - Es ist kompliziert?!
Alle anderen sind schlanker, jünger, männlicher und erfolgreicher als ich? Ein Kölsch zu viel? Was ist los mit mir? Wie werde ich glücklich?

An sechs Abenden sprechen wir miteinander darüber wie wir, als schwule und bisexuelle Männer, nach dem Coming out authentisch leben können. In dieser Gruppe diskutieren wir über Identität, Scham, Sexualität, Männlichkeit und andere Themen. Wir blicken anders auf uns, hinterfragen bekannte Muster und entdecken neue Seiten.

Wir reden auf der Grundlage der Erkenntnisse von Alan Downs. Der amerikanische Psychologe und Buchautor schreibt in seinem Buch "The Velvet Rage" von einer unerreichbaren Perfektion, die viele homosexuelle Männer anstreben, um erfahrene Ablehnung beim Erwachsenwerden zu kompensieren. Das Gefühl mangelnder Akzeptanz in Kindheit und Jugend führe laut Downs zu Selbstoptimierung - dem Wunsch, besser, schöner, sexier zu werden - um Liebe und Anerkennung zu verdienen. Oft gelingt das nicht, und, um die dahinterliegenden Gefühle nicht zu spüren, kommt es zu Unglücklich sein, Sucht und Einsamkeit. Und Alan Downs hat eine Lösung: authentisch leben!

Die Gruppe findet donnerstags im rubicon e.V., Rubensstr. 8-10, von 19:00 – 20:30 Uhr statt. Die ersten zwei Sitzungen sind offen für neue Teilnehmer, danach bleibt die Gruppe geschlossen.
Sie beginnt am 09.05.2019 und endet am 20.06.2019. Es finden insgesamt sechs Treffen statt.
Anmeldung bis 27.04.2019 unter: martin.heinze(at)rubicon-koeln.de