[2022] Partizipatives Projekt zu sexueller Gesundheit in trans/abinären Communitys sucht Teilnehmende

Liebe Menschen,  

Die Deutsche Aidshilfe und das Robert-Koch-Institut führen gemeinsam ein partizipatives Forschungsprojekt Sexuelle Gesundheit in trans und abinären Communitys durch.  

Im qualitativen Teil führt die DAH (gemäß dem partizipativen Motto „jede*r profitiert!“) Veranstaltungen durch, die eine Mischung aus Bildungs-/Empowerment-Workshop und qualitativer Datenerhebung sind, und für die Teilnehmer*innen hoffentlich genauso bereichernd sind wie für das Projekt. Unser allerletztes Fokusgruppenwochenende richtet sich an junge trans/abinäre Menschen zwischen 16-24 Jahren, die ihre Erfahrungen gerne in das Projekt einbringen möchten. Es sind noch ein paar Plätze frei! 

  • Fr, 29.4.- So, 1.5.2022: Fokusgruppenwochenende für junge trans/abinäre Menschen  

Im quantitativen Teil führt das RKI eine Online-Umfrage durch, die sich an trans und nicht-binäre Menschen richtet, partizipativ erarbeitet und in 7 weitere Sprachen übersetzt wurde. Teilnehmen können alle Menschen, die sich selbst im trans* und/oder nicht-binären Spektrum verorten, über 18 Jahre alt sind und in Deutschland leben. Die Befragung dauert etwa 30-60 Minuten und am Ende besteht die Möglichkeit, an einem kleinen Gewinnspiel teilzunehmen. Der Link zur Studie ist: https://befragungen.rki.de/TASG  

Mit Hilfe der Studie wollen wir wichtige Faktoren identifizieren, die zur Verbesserung der sexuellen Gesundheit für trans* und nicht-binäre Menschen beitragen können. 

Für Rückfragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.  
Mit besten Grüßen,
Jonas Hamm für das Projektteam“      

Links:

·       Projekt-Seite DAH: www.aidshilfe.de/trans-abinaer 
·       Projektseite RKI: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/H/HIVAIDS/Studien/TASG.html
·       Direkt-Link zur RKI-Umfrage: https://befragungen.rki.de/tasg
·       Projektvorstellung auf Youtube mit Gebärdensprachdolmetscher*in: https://youtu.be/VJ-Ngfqz1V0
·       Jüngeren-Wochenende auf Social Media:
o   https://www.instagram.com/p/CbetGYRKwea/
o   https://twitter.com/Aidshilfe_de/status/1506908529218699265
o   https://www.facebook.com/deutscheaidshilfe/posts/4954930261219284